Donnerstag, 7. September 2017

Naturdonnerstag (78 + 18) - Sonntags-Spaziergang in Vipperow














Auch nach einer heimlichen Hochzeit wird nach und nach ein bisschen gefeiert, am vergangenen Sonntag in Vipperow zum Beispiel (nahe der Müritz in Mecklenburg Vorpommern). Nach einem feinen Essen im hübschen Restaurant "Wiepeldorn" machten wir einen Spaziergang durchs Dörfchen, an Kirche und Anger vorbei bis hin ans Ufer der "Kleinen Müritz". Das Wetter war uns hold.










Ich liebe es, wenn Altes erhalten und zugänglich ist und wenn Architektur und Natur eine Einheit bilden, gewissermaßen zusammengewachsen sind. Das Dorfkirchlein wurde schon vor 1300 erbaut, später folgte noch der Turm.











Und ich liebe es, wenn Kirchen offen stehen, für ein paar Momente der Ruhe oder des Gebets in einem stillen Raum. Dass Evangelische Kirchen außerhalb der Gottesdienste geöffnet sind, erlebt man nicht allzu oft. Hier kümmert sich neben der Kirchengemeinde ein Verein!











Die vielen Bäume im Dorf saßen voller Stare, die offenbar schon hitzig die Routen in den Süden diskutierten und kleine Schwarmflugübungen machten. Schnecken machten es sich auf Kinderhänden gemütlich.









An der Kleinen Müritz wehte kühler Wind, aber schließlich muss man mal hin geguckt haben, wenn man schon so dicht dran ist. Da ist's gut, das wir die Geduld hatten weiterzugehen, bis sich endlich ein Weg zum Ufer auftat. Gemütlich wandernd ging es dann zurück, noch einmal vorbei an der Kirche und am alten Pfarrhaus gegenüber.









Die Hummeln, die sich am Sedum labten, habe ich gestern schon gezeigt.
Und nun seid ihr dran. Falls ihr Bäume habt, schaut bei Mein Freund, der Baum vorbei. Denn Bäume sammle ich auch noch extra. 

Den Natur-Donnerstag bekam ich im April von Jutta zur weiteren Pflege anvertraut. Hier könnt ihr auch in ihre 78 Sammlungen noch einmal hineinschauen. Und hier findet ihr alles, was sich inzwischen bei mir versammelt hat.  







Von euch sind eure Natur-Bilder und Naturliebe-Geschichten gefragt, wo immer sie euch begegnen, auffallen, anrühren. Verlinkt werden kann jede Woche von Donnerstag 8.00 Uhr bis Freitag 22.00 Uhr. Die Posts müssen nicht am Donnerstag veröffentlicht sein, aber bitte einen Link auf meine Seite enthalten.

Ich bedanke mich bei euch sehr, auch wenn ich es nicht immer schaffe, bei jedem vorbeizuschauen...





Kommentare:

  1. Liebe Ghislana,
    ich habe Bäume und wie, ich komme einfach nicht dazu, werde sie aber noch zeigen.

    Ja, es ist richtig bei evangelischen Kirchen ist es oft so, dass sie geschlossen sind, das ist bei kath. oft anders,zumindest ist es hier so.

    Auch ich mag es, wenn die Natur zusammen mit den alten Häusern eine Einheit bildet, haben wir hier bei Neuenstadt auch, das Kirchlein ist fest mit der Natur verwachsen und eines der ältesten Kirchlein überhaupt. Habe ich auch schon gezeigt.

    Schön sind deine Naturfotos auf jeden Fall und herzlichen Glückwunsch noch usw. :-)

    Wunderschön finde ich auch das hübsche Bild mit den Schneckchen, sehr schön. Fast schon genial.

    Mit ganz lieben Grüßen Eva

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich habe ich nur die letzten Einträge deines Weblogs angesehen und zwar mit großer Freude. Die Fotos sind auf solch natürliche Weise aufgenommen, dass man direkt das Gefühl hat dabei gewesen zu sein. Ich sehe schon, ich brauche etwas mehr Zeit und Muse, all die schönen Einträge und Fotos anzusehen. Mich interessiert auch die Gegend in der du lebst, denn sie ist mir vollkommen unbekannt, das heißt, ich war leider nie in deiner Heimat. Herzlichst Hanlo

    AntwortenLöschen
  3. Habe mir schon gestern auf der Karte angeschaut, wo der Ort liegt - weißer Fleck, ich weiß...Erstaunt hat mich das Mauerwerk der Kirche, die so etwas Unerschütterliches hat. Und dann so umstellt von großen Bäumen, was ich aus dem Westen& Süden so gar nicht kenne.-
    Schön, die Familie auch mit im Blick haben zu dürfen!
    Hab's fein!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Ein wunderschöner Rundgang an der Müritz, ich stand aber auch schon vor geschlossenen katholischen Kirchen - ich glaube das ist wohl der Zeit geschuldet, damit kein Unheil angerichtet wird (traurig aber wahr :(
    Ich habe vor allem noch das sommerliche Wetter von Deinen Fotos genossen, hier ist es seit gestern ziemlich regnerisch und vor allem ganz schön kalt, aber der Spätsommer soll nochmal zurückkommen, ich warte ...
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ghislana,
    wieder ein bereichernder Post von dir, der Freude macht!!! Dankeschön!
    Auch die Schnecken hast du dabei, da freut es dich vielleicht auch, dass ich mit den Tieren wieder dabei bin!
    Herzliche Grüße von uns....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute ist es ganz leicht, ein lieber Schmetterling ist zu Besuch!
      Liebe Grüße schickt
      Monika*
      Herzlichen Dank für deine Mühe und die lieben Besuche und Kommentare!!! :)

      Löschen
  6. Wir haben unsere Hochzeit auch an einem See verbracht, den du kennst...im Schlaubetal.
    Die Leidenschaft für Gebäude, die mit der Natur verwachsen sind, teile ich...:-)
    Für den schönen zurückliegenden Urlaub habe ich meinen Reiseblog wieder aktiviert. Er lag seit der nicht vervollständigten Südafrikareise brach. Nur das Blogdesign hatte ich mal geändert...sozusagen mein Experimentierblog...:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. einen wunderschönen ort habt ihr euch zum feiern ausgesucht. das wäre auch genau nach meinem geschmack! ich liebe solch alte kleine dorfkirchen sehr. leider sind sie wirklich meistens verschlossen, aber auch von außen immer eine freude, um sie herumzugehen und alte bruchsteine und inschriften von nahem zu betrachten. und wenn dann noch ein see in der nähe ist, ist es natürlich besonders schön!
    liebe grüße
    mano
    soll ich meine bäume noch im august oder erst im september verlinken?

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ghislana,
    was für ein herrliches Fleckchen Erde. Ihr habt wirklich einen wunderschönen Ort ausgesucht für eure Feier. Wenn Natur und Architektur sich zu einer Einheit verbinden, ergibt das ein zu Herzen gehendes, harmonisches Bild und das tut uns gut!
    Lieben Gruß
    moni

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie schön, heute darf ich einen Spaziergang mit dir durch Vipperow machen. Er weckt Erinnerungen an unseren Urlaub an der Müritz. Ich mag diese Gegend sehr. :-)

    Für den Hochzeitsschmaus habt ihr euch ein feines Lokal ausgesucht und wie es sich gehört, spielte das Wetter perfekt mit. :-)

    Was wäre unsere Welt ohne die vielen schönen Schattenspender?

    In der Vogelwelt wird zurzeit stark diskutiert, wann man aufbrechen soll und schließlich muss das Navi auch noch programmiert werden, damit man heil ankommt.

    Liebe Grüße und hab einen schönen Tag
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. Ach, in dieser Gegend war ich tatsächlich auch schon einmal, vor ganz vielen Jahren mit meiner Mutter, so freue ich mich über deine Bilder sehr.
    So schön ist diese kleine alte Kirche, mit einem Gemäuer, welches Geschichten erzählt. Welch ein Glück, dass ihr sie auch von innen erleben konntet! Ich komm ja auch an keiner Kirche vorbei und bin oft genug enttäuscht, vor verschlossener Tür zu stehen.
    Lieben Gruß Ulrike

    AntwortenLöschen
  11. Was für ein heimeliger Ort, liebe Ghislana. Mir fallen Modewörter wie #entschleunigung #slowliving direkt dafür ein. Die alte kleine Kirche ist zauberhaft. Ich liebe solche Gemäuer. Und kleine Hände voller Schnecken - da geht mein (Natur- und Mutter-)Herz auf. Ganz liebe Grüße, Nicole (Ich konnte mich heute nicht für einen Post entscheiden.. guck verlegen.. da habe ich einfach alle drei verlinkt)

    AntwortenLöschen
  12. da hab ich ja richtig was verpasst! ghislana hat geheiratet!!!
    ****herzlichen glückwunsch euch beiden <3 <3 <3 <3 <3 *************
    :-D
    habe mich gerade durch die letzten posts geschmökert, so viel schöne naturfotos, wunderbare kunst und all deine interessanten, fröhlichen und traurigen erlebnisse..... danke für´s teilen!
    xxxxx
    p.s.: vipperow/kleine müritz = herrlicher paddelurlaub vor ein paar jahren...... :-)

    AntwortenLöschen
  13. Ich mag es auch so, alt und puritan, nicht vollgeschmückt, viel stimmungsvoller, als was anderes.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. ...wie gerne würde ich jetzt da ans Wasser spazieren, liebe Ghislana,
    und eine kleine Pause in dieser schönen alten Kirche machen...statt dessen "spaziere" ich gleich zur Arbeit,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. da habt ihr euch einen wunderschönen romantischen Ort ausgewählt
    die kleine Kirche ist bezaubernd
    und erstaunlich wie diese Mauern die doch gar nicht so fest gefügt aussehen die Jahrhunderte überdauert haben
    es ist wohl der Mörtel der die vielen großen und kleinen Steine zusammenhält
    wie im Leben ..da ist der Mörtel des Zusammenhaltes die Liebe
    möge sie immer in euren Herzen wohnen..
    wie süß die Schnecken auf der Hand
    eine Tochter von mir musste auch immer alle Tiere aufheben und anfassen ;)
    sie ist dann Biologielaborantin geworden.. hihi (studieren wollte sie nicht ..was sie heute bereut)
    auch ein stiller schöner Spaziergang zum See..

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  16. Noch herzlichen Glückwunsch nachträglich und wunderbare Bilder hier von unserer Natur. Mit den Kirchen ist es hier auch ganz unterschiedlich, je nach Lage und ob sich jemand darum kümmern kann, ob sie wieder auf und zugesperrt werden können. Mein Beitrag ist schon etwas her, aber beim Wanderen auf den Spuren der Megalithkultur in der Natur, das fand ich sehr spannend falls mal jemand da ist oder hinfährt. herzliche Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  17. Da habe ich wohl einiges verpasst. Herzlichen Glückwunsch, liebe Ghislana, zur 'heimlichen' Hochzeit. Alles Liebe und Gute wünscht
    Edith

    AntwortenLöschen
  18. Herzlichen Glückwunsch, liebe Ghislana. Auf einen schönen Spaziergang hast du uns mitgenommen und was du alles entdeckt hast. Deine Worte betreffs der Stare gefallen mir besonders gut. Liebe Grüße! Birgit

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Ghislana,
    danke für diesen wunderschönen Spaziergang!
    Heimliche Hochzeit ...dann gratuliere ich auch noch ganz herzlich nachträglich und wünsche Euch alles Liebe!
    Hab einen schönen Tag und ein wundervolles Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  20. Das sind traumschöne Fotos, liebe Ghislana. Ich mag auch so die kleinen Kirchen. Kein Pomp, kaum Schnörkel und mitten im Grünen. So kann man Gott sehr nahe sein.
    Alles Liebe
    Erika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.