Freitag, 19. Mai 2017

Freutag am Samstag in Köln...

Morgenhimmel überm Kölner Hauptbahnhof







Am letzten Samstag war ich beim Collage(n)-Treffen mit einem runden Dutzend Bloggerinnen in Köln. Toll war's. Freitagnacht bin ich losgefahren und am frühen Samstagmorgen angekommen... Nach einem kleinen Bahnhofsfrühstück ging's zum Dom, wo ich eine ganze Weile in der frühen Morgensonne saß, noch ein weiteres Stück immer mehr erblauenden Kölner Himmels mitgenommen habe und dann noch eine Weile in einer Bank im Dom in den Morgen sann. Immer wieder wohltuend für mich.






 



Nach einem Tee mit Domblick in herrlichem Sonnenschein ging's auf den Bahnsteig 11 hinein in die S 11, die mich zur Kleinen Fabrik in Köln Nippes bringen sollte. Vom Bahnsteig aus sah ich eine tolle Spiegelung, die ich natürlich nicht einfach so da lassen konnte. Sind doch wieder Weekend reflections gefragt. Da steuere ich doch auch gern mal eine Kölner bei.





Weekend reflection - Colonia/Germany - view from main station.





Auf einem kurzen Fußweg zur Kleinen Fabrik entdeckte ich meine erste blühende Rose dieses Jahr und kurz darauf den Eingang zum Ort des Geschehens. Das sah schon mal sehr einladend aus...








Gemeinsam verbrachten wir einen ge- und erfüllten Tag, wühlten uns lustvoll durch die mitgebrachten Papiere, schnippelten, rissen und klebten, das war so spannend... Und naschten am Buffet... In Köln dabei waren Katrin, Michaela, Tabea, Annette, Sabine, Christine, Elvira, Lisa, Eva, Anne (?) und Petra (und auch Astrid kam zu einem netten Plauderstündchen um die Ecke). 








Was da am Schluss an Collagen zur "Fußboden-Vernissage" zusammen kam, konnte sich wirklich sehen lassen... Das macht richtig Lust, an der Collage als Technik dran zu bleiben. Mal schauen. Ich pflege dann mal schon meine Vorfreude auf ein nächstes Mal in so geballter Kreativität..., aber erst ging's nun durchs Grün wieder hinaus aus der kleinen Farbrik...














Eine Weile saßen wir noch im Biergarten Aida, der kleinen Fabrik gegenüber, noch ein bisschen schwatzen... Herrje, wieviel Kommunikation auf einmal für so eine einsam auf dem Lande Lebende wie mich, ungewohnt... Elvira und ich erkämpften uns noch ein Eis auf dem Kölner Hauptbahnhof, bevor wir in oder durch die Nacht wieder nach Hause fuhren. Da hatte ich dann helle Freude meine Collagen auszupacken... Ich mag sie gern...









Die mit den drei Blumen könnte ja nun doch mal zur Papierliebe, da ist doch Scherenschnitt das Thema diesen Monat...






 



Inzwischen war ich schon wieder "davon", erzähle ich noch später, sehr sehr sehr schön, doch ohne Netz, also Blog lesend und kommentierend wieder total raus... Da ich am Wochenende arbeite und feiere, kann sich die Lesestunde noch ein bisschen hinziehen... Habt's gut am Wochenende!

Freutag
Papierliebe
In heaven
Weekend reflection

Kommentare:

  1. ....am samstag war ich mit meiner freundin auch in köln ;)....bei uns haben die nadeln geklappert .....danke für deinen schönen bilder und deinen bericht....
    lg
    annette

    AntwortenLöschen
  2. es ist doch immer eine große freude mit gleichgesinnten zusammen zu werkeln! schöne deine werke!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  3. Köln zu so früher Stunde hat was, wie man bei dir sieht! Und dass du diesmal dabei warst, war auch eine große Freude! Ich bin sicher, du knüpfst in deinem Tun an die neuen Werke an.
    Herzlichste Grüße!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Das hat bestimmt Spaß gemacht und Du konntest eine Menge Inspirationen heim nehmen.
    Wie schön, dass es gleich in dein Eye-Poetry Werk eingeflossen ist.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Schöner Bericht und ziemlich taff, dass alles in der Zeit gestemmt zu haben. Geinsames Werken macht Spaß,der Ort sieht sehr sympatisch aus.
    lieben Gruß, Karen

    AntwortenLöschen
  6. was für eine AVENTURA * schneide und klebe kunst *
    schönes wochenende !

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön kreativ ihr wart!Ein schöner, runder Tag :-). Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  8. Was ein schöner Rückblick! Danke. Ja es war sehr schön und man kann noch ne gute Weile davon zehren, von der Technik, den Gesprächen, der Freude. Danke für Deinen Bericht, ich hab mich so gefreut, Dich kennenzulernen. Die schönen Bilder die Du gemacht hast, lassen den Fabriksamstag noch mal vor'm Auge stehn. Lach. Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  9. Ach wie schön, liebe Ghislana. Deinen Beitrag hatte ich auf dem Mobiltelefon bereits angeschaut, aber nun komme ich auch endlich dazu, die Fotos in Groß auf dem Laptop anzuschauen und zu kommentieren. DAs Wochenende in Köln scheint toll gewesen zu sein und eure Collagen alle ein Traum. DAnke für die SCherenschnittblümchen! Ich freue mich, dass du sie bei mir verlinkt hast!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ghislana,
    ich habe mich sehr gefreut,dich persönlich zu treffen!
    Deine pinken Blumen mag ich sehr.
    Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. zauberhafte collagen!
    ich wäre ziemlich überfordert von so viel gesellschaft - waldschrat der ich bin :-)
    feiere schön! xxxxx

    AntwortenLöschen
  12. Oh wie schön.Ich liebe Köln und nicht nur weil mein Sohn dort wohnt.Einfach eine tolle Stadt.Collagen liebe ich auch,also wäre das Ganze auch etwas für mich gewesen.Wie kommt man an solche Events?
    ich wünsche dir noch einen schönen Restsonntag.
    Liebe Grüße Pippi

    AntwortenLöschen
  13. Klingt alles so gut. Und schaut mindestens ebenso gut aus.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  14. Ganz tolle Frühlingscollagen hast du in Köln angefertigt, der braune Baum ist auch sehr schön! Übrigens war ich richtig traurig, nicht eingeladen gewesen zu sein.
    Lieben Gruß von Ulrike

    AntwortenLöschen
  15. Huhu! Na das war wohl ein toller Freutag! :)))....schön, mal wieder so etwas zu lesen, zaubert mir doch glatt heute noch ein Lächeln ins Gesicht ! :)) :D....danke und ganz viele Grüße aus'm hotel oberstaufen ( http://www.alpenblickhotel-oberstaufen.de )...die Maria ;) <3

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Ghislana, erst heute sehe ich deine schöne Köln-Bilder und freue mich, das vorletzte Wochenende damit nochmal aufleben zu lassen, nachdem das vergangene prallvoll mit Familienleben war. So schön, dass du du diese Reise auf dich genommen hast, ich hoffe, es war nicht zu anstrengend? Wir bleiben dran und jetzt wünsche ich dir ein paar ruhige Tage an deinem See.
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  17. Ach, Köln ... wie lange war ich schon nicht mehr dort. Ich kriege immer Sehnsucht, wenn ich Dom und Hohenzollernbrücke und Rhein im Fernsehen sehe. Du bist so viel unterwegs, woher nimmst Du nur die Energie dafür? Die Scherenschnittblumen sind ganz reizend, wunderhübsch. Könnte ich auch mal versuchen. ;-)
    Alles Liebe!
    Doris

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über eure Gedanken. Leider jetzt auch bei mir mit Sicherheitsabfrage. Mir wird das "Müll-Schaufeln" zu viel...
Bitte keine anonymen Kommentare.